Project Description

Eine Streuobstwiesenführung
in Breitbrunn am Ammersee

Am 26. September 2018 macht sich die Klasse 3b auf den Weg zu einem Obstlehrpfad in Breitbrunn am Ammersee.

Station 1

Im alten Obstgarten des Dorfes ist eine Esskastanie, der Baum des Jahres 2018, vom Gartenbauverein und der Gemeinde Herrsching nachgepflanzt worden. Frau Heidi Körner, die Streuobstwiesenführerin, erklärt den Kindern den Unterschied zwischen Ess- und Rosskastanien. Auch ein Zwetschgenbaum wird betrachtet.

Station 2

Ein Breitbrunner Bauernhof besitzt einen über hundert Jahre alten Walnussbaum. Die Kinder dürfen die Nüsse in ihre Taschen sammeln.

Station 3

Ankunft im früheren Bienenhaus des Klostergartens der St. Josef Kongregation aus Ursberg. Sr. Franziska begrüßt uns. Jetzt können die Kinder Brotzeit machen und den selbstgemachten Apfeltee trinken. Auch Apfelkompott ist vorbereitet.

Station 4

Die Mädchen dürfen Saft mit der Obstpresse herstellen. Frau Heidi Körner erklärt ihnen den Ablauf. Die Äpfel werden gewaschen und in Stücke geschnitten. Mit der Küchenmaschine wird die „Maische“ hergestellt. Diesen rohen Apfelbrei füllen die Kinder in die Obstpresse. Dann dürfen sie die Presshölzer einlegen und zudrehen. Schnell fließt der Saft und er schmeckt zuckersüß.

Station 5

Auf einem Nebentisch werden Trockenfrüchte hergestellt. Die Kinder dürfen ein Handschneidegerät benutzen und Apfelringe in einem Dörrgerät trocknen.

Station 6

Die Klassenlehrerin zeigt den Schülerinnen die verschiedenen Baumarten in der Streuobstwiese: alte Apfel-, Quitten-, Zwetschgen-, Birnen- und Walnussbäume. Die Kinder entdecken Tiere in Baumhöhlen und suchen in einer Nistwand nach Insekten. Auch die Löcher der Wühlmäuse wecken ihr Interesse.

Station 7

Bei einem Besuch in der Mariengrotte bei der Quelle kann man gut über die Vielfalt und Fülle von Gottes Schöpfung nachdenken.

Station 8

Am Dampfersteg können die Kinder bis auf den Grund des Ammersees sehen und kleine Fischschwärme beobachten. Dann kommt der Dampfer „Augsburg“. Bei sonnigem Wetter verabschieden sich die Mädchen. „Eine gute Fahrt“, wünscht Frau Heidi Körner vom Gartenbauverein Breitbrunn am Ammersee.