Project Description

Erzähltheater selbstgemacht

Einen besonderen Auftrag erhielten die Mädchen der 1a am 25 März in der Lesestunde.

In Gruppen sollten sie einen Teil der Geschichte „Der Hase und der Igel“ durchlesen, ein Bild dazu gestalten und die Leserollen verteilen. So sollte am Ende eine vollständig illustrierte Geschichte für das Kamishibai (Erzähltheater) herauskommen.

Eifrig machten sich die Schülerinnen an die Arbeit. Sie verteilten die Aufgaben, füllten ihre DinA3-Blätter mit den Inhalten der Geschichte und übten den Lesetext.

Als alles fertiggestellt war, versammelten sich alle vor dem Kamishibai und jede Gruppe präsentierte ihr Bild und ihren Lesetext. Und weil sich das Ergebnis wirklich sehen lassen konnte, wurde die kleine Geschichte sogar noch gefilmt.

Als eines Tages der Igel dem Hasen begegnete, lachte dieser über seine krummen Beine. Das wollte sich der Igel nicht gefallen lassen und er forderte den Hasen zu einem Wettlauf auf.
Heimlich aber bat der Igel die Igelfrau um Hilfe. Diese hatte eine gute Idee.
Als dann der Wettlauf startete, duckte sich der Igel nach drei Schritten im Acker. Der Hase, der davon nichts merkte, sauste in Windeseile zum vereinbarten Ziel.
Am anderen Ende des Ackers wartete die Igelfrau und nahm den Hasen in Empfang. Dieser wunderte sich und wollte sogleich noch einmal laufen.
Doch auch dieses Mal wartete der Igel bereits auf ihn.
Das machte den Hasen so wütend, dass er immer und immer wieder laufen wollte. – Bis er schließlich vor Erschöpfung umfiel.
Da gingen der Igel und seine Frau zufrieden nach Hause.