Projekt Beschreibung

Das war die Besinnliche Stunde 2018

Bei unserer „Besinnlichen Stunde“ zeigten wir heuer das Stück „Der Weihnachtsstern“ nach M. Pfister und D. Jöcker.

Zuerst stimmten uns die Flötenkinder mit einem Flötenstück musikalisch auf diesen Abend ein.

Die Lieder wurden vom Schulchor gesungen und instrumental von Schülerinnen der 2., 3. und 4. Klasse begleitet.

Nach einem Rückblick auf den Propheten Jesaja, der die Ankunft des Retters vorhersagte, hörten wir von Maria und Josef, die sich nach dem Befehl des Kaisers Augustus auf den Weg nach Bethlehem machen mussten. Maria erwartete ein Kind, den Retter der Welt. Das Lied „Maria durch ein Dornwald ging“ wurde auf sehr eindrucksvolle Weise szenisch dargestellt.

In Bethlehem angekommen suchten Maria und Josef verzweifelt eine Unterkunft. In einem Stall konnten sie bleiben. Dort brachte Maria ihr Kind, Jesus, zur Welt

Hirten, die in der Gegend ihre Schafe hüteten, erfuhren als erste von der Geburt. Sofort wollten sie sich auf den Weg machen und das Kind suchen. Die Sterne zeigten ihnen den Weg.

Auch die Könige wurden durch das ungewöhnliche Licht am Himmel aufmerksam und machten sich auf dem Weg, begleitet durch ein Kamel.

Auch die Tiere im Wald wurden aufgeschreckt und kamen von allen Seiten angelaufen.

So fanden dank der Sterne alle den Weg zum Stall und begrüßten Jesus, den Retter, den Friedensfürsten.